Das international erfolgreiche Musical VINCENT VAN GOGH mit MUSIC von GISLE KVERNDOKK, LIBRETTO von ØYSTEIN WIIK, IDEE und BEARBEITUNG von INGER SCHJOLDAGER und ØYSTEIN WIIK, in der deutschen Fassung von SIEGFRIED WEIBEL und re-orchestriert von CASPAR RICHTER, kommt am 2. April 2020 zum Musical Frühling in Gmunden.

Das Musical erzählt das spannende wie turbulente Leben des Malers Vincent van Gogh. Obwohl er zu Lebzeiten Schwierigkeiten hatte, seine Bilder zu verkaufen, bricht sein Werk auch heute noch neue Preisrekorde.

Angetrieben von seinen Emotionen durchlebt der Querdenker und Visionär Van Gogh Situationen, in denen Glück und dramatische Rückschläge eng miteinander verbunden sind. Sein eigener innerer Konflikt und wiederholtes gesellschaftliches Versagen mögen die treibenden Kräfte hinter seinem einzigartigen Werk gewesen sein. Die außergewöhnliche Leuchtkraft seiner Bilder zeigt auch seinen Lebensmut. Vincent van Gogh ist auch heute noch eine der interessantesten und vielschichtigsten Figuren der Kunstgeschichte und von verschiedenen Mythen umgeben.

Der niederländische Maler gilt als einer der Begründer der modernen Malerei. Nach heutigem Kenntnisstand hinterließ er 864 Gemälde und über 1000 Zeichnungen, die alle in den letzten zehn Jahren seines Lebens entstanden sind. Vincent van Gogh hatte eine umfangreiche Korrespondenz, vor allem mit seinem Bruder Theo, der eine Fülle von Verweisen auf seine Gemälde enthält und selbst von literarischem Rang ist. Van Goghs Hauptwerk, das stilistisch als Postimpressionismus klassifiziert ist, hatte einen starken Einfluss auf nachfolgende Künstler, insbesondere die Fauves und die Expressionisten.

Zum Kreativteam gehören Regisseur MARKUS OLZINGER, musikalischer Leiter CASPAR RICHTER, Kostüme von ELISABETH SIKORA, Lichter von INGO KELP und Sound von ROLAND BAUMANN. Die Hauptrollen spielen Yngve Gasoy Romdal (Vincent van Gogh), Elisabeth Sikora (seine Liebhaber) und Jesper Tyden (Théo van Gogh).

Die Show läuft vom 2. bis 26. April 2020 im Stadttheater Gmunden. Tickets und Informationen über den Rest der Besetzung finden Sie auf der Website des Festivals.